X



„Wir werden die Gesellschaft während des digitalen Wandels unterstützen“

Laurent Bagnoud wurde zum neuen Delegierten für Digitalisierung an der HES-SO ernannt. In diesem Interview spricht er über den Einfluss der Pandemie auf den Fernunterricht sowie seine zweifellos blühende Zukunft.


 

Die HES-SO hat eine digitale Strategie entwickelt. Können Sie uns die wichtigsten Punkte dieser Strategie erläutern?

Die digitale Strategie der HES-SO betrifft in erster Linie den Unterricht. Wir haben drei Schwerpunkte für unsere Arbeiten definiert. Wir wollen die HES-SO zu einer anerkannten Akteurin in der digitalen Hochschullandschaft machen. Weiter wollen wir die Studierenden auf die Berufe von morgen vorbereiten und die Gesellschaft während des digitalen Wandels unterstützen. 

 

Wurde diese Entwicklung durch die COVID-19-Krise beschleunigt?

Ja, das kann ich bestätigen. Trotz der Umstände aufgrund der COVID-19-Pandemie wollte die HES-SO den Unterricht und die Prüfungen für die Studierenden aufrechterhalten. Dies hat dazu geführt, dass die Direktionen, der Lehrkörper, die Studierenden sowie die technischen und administrativen Teams diese grosse Herausforderung gemeinsam bewältigten. 

Bei der Nutzung der Tools und dem Austausch bewährter Praktiken im Bereich des digitalen Unterrichts haben wir Riesenfortschritte gemacht. Jetzt geht es darum zu beurteilen, was auch in Zukunft eingesetzt werden soll, was konsolidiert und verbessert werden soll.  

 

Wie haben Sie diesen Übergang vom Präsenzunterricht zum Fernunterricht unterstützt?

Unter der Leitung des Ressorts Ausbildung haben wir unmittelbar zwischen allen digitalen Akteuren – dem digitalen Kompetenzzentrum, dem E-Learning-Zentrum Cyberlearn, dem Dienst zur Förderung der akademischen und pädagogischen Entwicklung und der Direktion der Informationssysteme – starke Synergien geschaffen.

 

Mit welchem Ziel?

Dadurch sollten die Hochschulen unterstützt werden, die hart gearbeitet haben, um den Unterricht aufrechtzuerhalten. Da es schnell gehen musste, haben wir praktische, pragmatische Unterstützung geboten und geeignete technische Hilfsmittel zur Verfügung gestellt. Anschliessend haben wir Mini-MOOCs, Webinars und Videoclips zur Verfügung gestellt, um die bewährten Praktiken im Fernunterricht aufzuzeigen. Ich möchte an dieser Stelle die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren der HES-SO und ihren Hochschulen hervorheben.

 

Wie geht es nun weiter? Welches sind die mittelfristigen Herausforderungen und Prioritäten für die HES-SO?

Wir arbeiten mit dem Leitungsausschuss einen neuen digitalen Masterplan für die HES-SO aus, dank dem Prioritäten festgelegt und die Koordination mit den Informationssystemen sichergestellt werden können. Parallel dazu setzen wir die im Aktionsplan der digitalen Strategie vorgesehenen Massnahmen weiter um.

 

Welche konkreten Projekte sind geplant?`

Unter anderem die Betreuung der vom Digitalen Kompetenzzentrum finanzierten und an den Hochschulen umgesetzten Projekte sowie die Ausarbeitung eines digitalen Kompetenzprofils für unsere berufsbefähigenden Ausbildungen. Weiter will sich die HES-SO auch am Programm Stärkung von Digital Skills in der Lehre von swissuniversities beteiligen, um damit Initiativen der HES-SO und ihrer Hochschulen finanzieren zu können. 

 

Welches sind die Aufgaben des neu gegründeten strategischen Digitalisierungsausschusses (CSN) und des digitalen Kompetenzzentrums (CCN)?

Der strategische Digitalisierungsausschuss unterstützt das Rektorat und den Leitungsausschuss bei der Ausarbeitung und Umsetzung der digitalen Strategie der HES-SO. Dazu gehören unter anderem die Priorisierung von Themen und die Koordination der Initiativen der Hochschulen. Das digitale Kompetenzzentrum ist eine Plattform, der ein gutes Dutzend Fachleute als allen Bereichen angehören. Sie bilden einen digitalen Think Tank, der die Hochschulen bei der Durchführung von Projekten unterstützen kann. Diese beiden Stellen sind komplementär – die erste ist eher auf die Umsetzung der Strategie ausgerichtet, während die zweite das Gewicht auf die Unterstützung von Initiativen legt. 

Print
Tags:

Please login or register to post comments.

 

Si vous désirez participer à la rédaction du magazine hespresso, nous transmettre des idées de sujet, des commentaires ou simplement nous poser une question, n’hésitez pas à nous contacter à l’adresse communication@hevs.ch et à partager les contenus qui vous plaisent sur vos réseaux !

Merci et bonne lecture

Haben Sie Lust, sich an der Gestaltung unserer Hauszeitung zu beteiligen? Sie können uns jederzeit unter communication@hevs.ch erreichen und uns Ihre Anregungen, Ideen und Fragen senden. Zögern Sie nicht, die Artikel, die Ihnen gefallen, auf Ihren sozialen Netzwerken zu teilen.

Viel Spass beim Lesen

logo-hes-so-valais-2019

Le site hespresso.hevs.ch utilise des cookies pour vous offrir une expérience utilisateur de qualité et optimiser ses fonctionnalités. En poursuivant votre navigation sur celui-ci, vous acceptez l'utilisation de cookies dans les conditions prévues par nos mentions légales.